The magic Sauerteigstarter, reloaded und glutenfrei

Es ist einfach nicht zu glauben. Da predige ich beim Heranzüchten eines neuen und jungfräulichen Sauerteigstarters vor allem immer Eines – Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Und dann muss ich mit ansehen, wie ein nach meinen Zeitangaben gezogener glutenfreier (!) Starteransatz gleich während der initialen Anzucht abgeht wie nix Gutes.

Glutenfreier Sauerteigansatz ... blasig, wie es sich gehört.
Glutenfreier Sauerteigansatz ... blasig, wie es sich gehört.

Trudel – ja genau die von http://www.glutenfrei-kochen.de – hat den Starter mit einer Mischung aus Reis-, Buchweizen- und Quinoamehl angesetzt und er  blubbert schon nach drei Tagen fröhlich in seiner Tupperschüssel vor sich hin. Und er blubbert nicht nur, er geht auch schon. Bei mir steht so ein Brei immer etwas länger herum und muss schon ein paar Brote gefüttert haben, bevor er erste Anzeichen von wilden Hefen zeigt. Ich hätte es mir denken können – Trudel hat halt ein Händchen für Backwaren.

Morgen ist Backtag und danach gibt es sicher mehr zum Thema „glutenfreier Sauerteig“ auf   Trudels (brandneuem) Blog und natürlich in ihrem Kochbuch.

Glutenfreier Sauerteigansatz
Glutenfreier Sauerteigansatz